MAGAZINE

Links oder rechts? An welche Hand gehört der Verlobungsring?

Geposted von Ankern Crew am

Kurz und knapp: Links. Jedenfalls in Deutschland oder Österreich.
Vom linken Ringfinger fließe nämlich die VenaAmoris, die Liebesader direkt zum Herzen – so die ursprüngliche Vorstellung (seit der griechischen Antike). Der Ring ist ein Zeichen der Verbundenheit, Einheit und Ewigkeit.

Die Geschichte des Verlobungsklunkers in a nutshell:
Das Symbol, die Verlobung mit einem Ring zu demonstrieren, geht bis zu den alten Ägyptern zurück. Der Kreis stand für einen nie endenden Zyklus, der Raum für das Tor (zur Ehe). Bei den Römern war es weniger romantisch: Bei ihnen war ein Schlüsselsymbol in den Ring gemeißelt. Ein Zugang zum Herzen des Mannes – vor allem aber zu seinem Haus und Reichtum... und damit ging die Frau quasi auch in sein Eigentum über.
Papst Innosenz III etablierte 1215 den Verlobungsring als Symbol, um eine Wartezeit zwischen Verlobung und Eheschließung zu etablieren. Hier liegt vermutlich der eigentliche Ursprung für die Idee des Verlobungsring, wie wir ihn heute tragen: Ein Zeichen der Hingabe und des Versprechens der Treue. Und Demonstration: Diese Frau ist vergeben.

Natürlich waren Verlobungsringe immer auch ein Statussymbol. Je wohlhabender der Mann, desto prunkvoller der Schmuck. Die Tradition, einen Heiratsantrag mit einem goldenen Verlobungsring zu stellen, geht auf eine amerikanische Marketing-Kampagne eines Diamantenproduzenten zurück. 1947 titelte ihre Werbung: "Ein Diamant ist für immer". 20 Jahre später trugen in den USA 80 Prozent der verlobten Frauen einen goldenen Ring mit einem Diamanten...

Übrigens: Nach der Hochzeit wird der Verlobungsring häufig weiter am linken Ringfinger getragen oder wird zum Vorsteckring vor dem Ehering. In dem Fall wandert er also vom linken zum rechten Ringfinger.
Diese Regeln folgen einer langen Tradition, Gesetz sind sie nicht.

Und so gilt: Richtig ist, was für euch passt. Ob links oder rechts oder an einer Halskette. Ob Diamant, oder gar kein Klunker. Bei der Verlobung geht es um mehr, als den Ring. Also: Relax.